Brauchen wir die Öffentlich-Rechtlichen noch?


Dinge Erklärt – Kurzgesagt
Dinge Erklärt – Kurzgesagt

Quellen und weitere Infos findet ihr hier: http://sites.google.com/view/quellenoer/startseite

Vor 16 Tage
Lars G.
Lars G.

So toll Ihr Euch auch findet, mir ist das keine 17,50€ wehrt. Information ist das einzige, was ich von einem Staatlich verordnetem TV verlangen würde. Außerdem könntet Ihr Pro-Europäer Euch doch mal darauf einigen ein Europäisch Rechtliches Fernsehprogramm zu etablieren. Hollywood kann seine Spielfilme schließlich auch ins Deutsch synchronisieren. Man, wäre das ein Einspar - potenzial!

Vor 9 Tage
Klaus Egal
Klaus Egal

Dinge Erklärt – Kurzgesagt Spannendes Video! Hab mein Bild etwas geändert, dass man das Programm gegen Bezahlung aussuchen kann anstatt der Abschaffung von GEZ. Eine Bitte: Könntet ihr etwas zum Wärmetod des Universums machen? Wie geschieht das? Wenn kein Stern mehr glühen kann (wegen des mangelnden Wasserstoffs), wieso kann die Energie nicht in Masse umgewandelt werden nach Einsteins E=m•c2? Würde mich sehr freuen!

Vor 11 Tage
Saki / Philosophie, Gesellschaft & Zukunft
Saki / Philosophie, Gesellschaft & Zukunft

Leonard Philipp Gaffke wenn du solche Videos magst, dann schau bei mir vorbei. ✌️

Vor 13 Tage
RustyDynamo
RustyDynamo

Wie funktionniert eigentlich FUNK? Man sieht mehr Kanäle, die öffentlich finanziert werden, aber gibt es dann Aufträge oder so etwas? Den Rundfunkbeitrag finde ich persönlich auch nicht schlimm, obwohl 17.5€ im Monat schon recht viel Geld ist

Vor 3 Stunden
Mika_the_ kittycat
Mika_the_ kittycat

Ich bin Schüler und habe eine eigene Wohnung. Die GEZ jeden Monat zahlen zu müssen ist der reine Horror. Das sind mehr als 10% meines Geldes, was mir für den Monat nach Abzug von Miete, etc noch bleibt. Ich bin für Abschaffung. Zumindest für die, die sowieso nur sehr wenig bis fast kein Geld verdienen.

Vor 3 Stunden
Markus Müller
Markus Müller

Durch Mitdiskutieren ändert man das Programm nicht. Den ÖR ist es egal was sie senden und auch egal wie viel sie den Bürger abknöpfen. Sie haben die ultimative Macht. Kritik wäre gewesen zu sagen: das zwischen der Politik und den ÖR ein Fließender Personalaustausch floriert. Wie kann man behaupten neutral zu sein wenn die Politik mit im Rat sitzt und die Programmchefs an den sogenannten Roten oder Schwarzen Tischen sitzen. Kritik wäre gewesen zu sagen: das die Mitarbeiter vom ÖR wenn sie Rente gehen noch obendrauf eine fette Pension bekommen und das jetzt schon 46% des Beitrags für diese Pensionen und Pensionsrückstellungen ausgegeben werden. Kritik wäre es gewesen zu sagen daß derjenige der den Beitrag nicht zahlt ins Gefängnis kommt. Kritik wäre es gewesen das die ÖR ein Monopol haben was die Informationen angeht. Warum können sich die ÖR ein Heer von Reportern unterhalten und die regionale Tageszeitung stirbt aus weil sie eben nicht durch einen Zwangsbeitrag finanziert werden. Dieses Monopol haben sie teilweise auch im Sport insbesondere im Fußball. Kritik wäre es gewesen wenn man hier erzählt hätte wer diese neue Gebühr "erfunden hat" und dessen Bruder im Bundesverfassungsgericht den Beitrag als verfassungskonform abgesegnet hat ohne Beweise oder auf die Argumente von den Gegnern einzugehen. Man hätte in den Beitrag auch sagen können: wieso macht man nicht so eine Art Pay TV: der es gucken will holt sich den ÖR Dekoder und wer nicht der eben nicht und der muss auch nichts zahlen. Aber hätte "Kurz erklärt" all diese Punkte aufgeführt dann wäre dieser Beitrag erst gar nicht gesendet worden bzw in Kürze wieder rausgenommen worden und die Kanalbetreiber hätte sich einen neuen Job suchen können. Wieso macht man keine Vollabstimmung wie in der Schweiz?

Vor 8 Stunden
VanishBlox
VanishBlox

Ich finde das die Öffentlich rechtliche bleiben sollen, aber nur dinge die informieren und das mann auch mehr stimmt was mann sehen will.

Vor 10 Stunden
SchneeGansGabi
SchneeGansGabi

Ich habe noch nicht einmal einen Fernseher. Ich hasse es wie einem, nur weil man atmet, ständig etwas abverlangt wird (Bürokratie) und Geld geraubt wird. Ich will einfach nur im Internet meinen eigenen Kram auswählen. Und Serien schaue ich auch wie ich Bock habe. Ohne das mir das Fernsehen vorgibt wieviel Uhr ich das schauen muss und mit Werbung.

Vor 12 Stunden
Jonas Neundorf
Jonas Neundorf

Ein Plumbus! 0:45

Vor 12 Stunden
Hfh Darkside
Hfh Darkside

Ich gucke zwar kein Fernsehen aber abschaffen sollte man das Fernsehen nicht sondern eher es machen wie ein monatliches Abo wie bei Netflix und weniger Rtl Müll und eher qualitatives was alt und jung anspricht

Vor 12 Stunden
davekachel
davekachel

1. ich bin zu 70% zufrieden mit der GEZ. 2. Die öffentlich rechtlichen sollten kein unterhaltungsprogramm produzieren. Kein Tatort, kein krankenhaus drama. Das kostet unsummen und ist wertlos. Die Produktionen sind schlecht und existieren nur um paar deutschen pfosten was zu tun zu geben. Entweder muss die qualität verfünfzehnfachen (was sie nicht wird) oder die unterhaltungsindustrie muss raus. Ausstrahlen sollte weiterhin alles ok sein. Ist ok wenn ne Kanadische Zeichentrickserie oder sonst irgend ein unterhaltungsfilm von 1964 kommt. Produzieren nein. Einfach nein. Auch ein noch stärkerer, nüchterner fokus in der ausstrahlung wäre wünschenswert. Ja sie sind tausend mal besser als private Sender. Aber Seifenopern haben immer noch keinen Mehrwert. Selbst wenn wir sie nicht mehr produzieren sondern nur noch ausstrahlen. Sie bleiben wertlos. Nachrichten, Bildung, Kultur. Darauf kommt es an. Dafür sollten wir als Volk zusammen legen. Für ein besseres Miteinander. Für ein besseres Mensch sein. Selbst Dinge die meiner Meinung nach Kulturelle Verstimmungen sin, wie Eurovision oder die aufnahmen vom Fastnachtsabend sind ok. Denn das ist wenigstens Kultur. Was meiner Meinung nach die Schlagermusik rechtfertigt, solange es Eventgebunden ist. (Ich bin auch oft unzufrieden damit was für Blödhammel meine Steuer bekommen die sich als witzig betrachten, doch damit kann ich leben. Denn das ist wenigstens (schlechte) politische satire)

Vor 13 Stunden
Die Schildkröte
Die Schildkröte

Haha ist halt wirklich die Stimme von Homer Simpson

Vor Tag
Sjiero
Sjiero

Ich kannte das Video schon vor der PoWi-Hausarbeit, die ich gerade schreibe und hab mir euer Video bestimmt schon 5-mal angeguckt und es trotzdem noch interessant. :D

Vor Tag
Michelle Caesar
Michelle Caesar

Ich will selbst entscheiden für was ich zahle und 300€ im jahr (besonders wenn man jung ist und noch nicht so viel verdient) sind echt heftig für etwas das ich höchstens mal im auto für den verkehrsfunk nutze und die werbung mudd man trotz zahlen auch ertragen

Vor Tag
F.B.I
F.B.I

Sehe ich so aus als würde ich mir Ami Propaganda reinziehen ?

Vor Tag
Marvin .Kaminski
Marvin .Kaminski

ihr habt nichts kritisiert!! Die öffentlich-rechtlichen gehören abgeschaft

Vor Tag
Tim Culmbacher
Tim Culmbacher

3:08 also verständlich ausgedrückt: Durch niveaulose, verdummende und beschämende Sendungen

Vor Tag
Gama Sennin
Gama Sennin

Funk ist mit einer der gründe warum ich nicht mehr auf der Anti-GEZ schiene fahre. Cinema Strikes back und auch dieser kanal sowie einige andere haben das zu verantworten. Aber mit den ganzen steinzeit sendungen kann ich echt nichts anfangen. Doku's sind interessant. Hab neben n24 früher auch diese sender immer laufen lassen, das waren dann die einzigen die ich noch genutzt habe. Aber bitte macht kein scheiß wie pro7 rtl und co. Noch mehr sendungen wie bauer sucht frau oder berlin tag und nacht will keiner sehen. Tragt bitte nicht zur volksverdummung bei, und lasst auch die finger von propaganda dann ist in der sache schon potenzial drinn.

Vor Tag
Sergentrix
Sergentrix

Ich habe sehr tolle Anspielungen auch diesmal in dem Video entdeckt. Aber "Thomas the Thermonuclear Bomb" habe ich nicht erwartet.

Vor 2 Tage
kloklojul
kloklojul

Komplett abschaffen oder freiwillig stellen. Wer den mumpitz schauen möchte wird auch dafür bezahlen. Ich sehe seit ich 16 bin und somit seit 9 Jahren kein Fern mehr und muss trotzdem diesen Müll bezahlen. Wenn man mir wenigstens einen guten Grund nennen könnte wieso ich den Betrag bezahlen muss, würde ich ihn auch einwandslos bezahlen, aber so werden mir monatlich 18€ geklaut, weshalb ich jedes Jahr einmal extra rausgehen und etwas zerstören muss, dass dem Staat gehört und einen ungefähren Wert von 220€ hat, damit ich wenigstens etwas für mein Geld bekomme. Ich hasse diese Diktatur so sehr, dass ich bei Wahlen der Partei meine Stimme gebe, die für eine gänzliche Abschaffung des Rundfunk ist (eine Reform reicht nicht aus). Dabei ist mir das restliche Wahlprogramm vollkommen egal. Ob sie jetzt das vierte Reich ausrufen wollen oder Deutschland zu einem Bannanenstaat machen wollen ist mir egal, solange der Rundfunk abgeschaffen wird.

Vor 2 Tage
RRinaxx
RRinaxx

Vielen Dank für das Video , ich gebe zu ich hatte bis vor wenigen Monaten auch ein schlechtes Bild zum Thema ö.R. Die Tatsache das mir aber besonders in Facebook bei Kommentaren zunehmend Fakenews (ominöse Webseiten etc.) als Wahrheit herhalten sollten habe ich in Bezug auf die ö.R. auch umgedacht und bin jetzt auch für eine Beibehaltung ! Schön wäre es aber wenn das Programm sich auch mehr auf das Internet für mich als jüngeren Zuschauer konzentrieren würde (wie hier dieser Kanal z.B.) und ich würde mir wünschen neben den gefühlt vielen vielen Hitler Dokus auch mal Themen zu sehen die einfach viel aktueller sind und wo sich Wissensstände binnen Monate verändern. Beispiel könnte sein Energiewende (eine schöne Doku über die Energiewende einschl. Sektorenkopplung, also die Synergien des ganzen Themenkomplexes), Elektromobilität, Digitalisierung etc.

Vor 2 Tage
NicoYoshimitsu
NicoYoshimitsu

Also kurz: Staatspropaganda. Sollen die es doch so machen wie in Russland, dann würde ich das auch mal bezahlen. Immerzu wird von Auslandsreportern gesprochen aber in Syrien ist nie Jemand, dann kommen nur die Facebookjurnalisten zu Worte, da muss ich dann selbst recherchieren. Also Blödsinn.

Vor 2 Tage
Atr9019 Hicks
Atr9019 Hicks

Problematisch an der Sache ist, das halt jeder, unabhängig vom Einkommen die 17,50 € abführen muss und die Regeln für Ausnahmen sehr ungerecht sind. Ich bin zur Zeit Student und über die Regelstudienzeit hinaus. In Konsequenz bekomme ich kein Bafög mehr und habe deshalb weniger Geld zur Verfügung. Laut Logik des Beitragsservices muss ich jetzt wieder meinen Beitrag zahlen, was ein gigantisches Loch in die Haushaltskasse reißt. Wie kann es sein das jemand mit einem Einkommen unter 400€ das selbe zahlen muss wie jemand mit 4000€. Ich sehe sogar ein den informierenden Teil mit zu finanzieren, aber Tatort und Co. Mit welcher Begründung? Wer es sehen möchte soll dafür bezahlen. Wer es aber nicht sehen möchte sollte auch die Wahl haben. Die technischen Möglichkeiten gibt es inzwischen.

Vor 2 Tage
Zerebrat Eightyseven
Zerebrat Eightyseven

kurze antwort ? *Nein*

Vor 2 Tage
MrProthall
MrProthall

Um einmal den verstorbenen John Bain zu zitieren: "It doesn't matter what you think you're doing, once you're paid for your opinion, it will be biased. Either you will be overly positive or you will be overly critical; Neither of which is objective or unbiased." "Es ist egal was du glaubst zu tun, sobald du für deine Meinung bezahlt wirst, ist sie befangen. Entweder bist du übermäßig positiv oder übermäßig kritisch; Keins von beidem ist objektiv oder unbefangen."

Vor 3 Tage
Chefkoch
Chefkoch

Der Beitrag klingt so hart nach Rechtfertigung.... Unterhaltung im öffentlich rechtlichen braucht niemand. Ihr braucht ja keine Einschaltquoten. Bitte nur Reportagen. Naja und der Politikeinfluss.... lachhaft.... Man erkennt am Programm ganz klar die Politisch gewollte Meinung. Vor allem Funk repräsentiert hier ganz klar linke Meinungen. Wiso? Weil es meist auch die Leute sind die bei "irgenwas mit medien" Arbeiten die eher links sind.... Wie hoch ist eigentlich der Rentenbeitrag für alle angestellten? Eigentlich genial. Reichsfunk/propaganga und dafür auch noch die geprellten bezahlen lassen.

Vor 3 Tage
El Kami
El Kami

Wo sind die tollen Dokus ? Wieso wird trotzdem noch Werbung ausgestrahlt ? Wieso machen sich viele Produktionen von Produktplatzierung abhängig ? Wieso werden unsinnige Unsummen an Gehälter gezahlt ? Ihr behauptet die ÖR sollen im ersten Sinne den Informationsauftrag erfüllen und heult rum das die Menschen sich lieber Bauern angucken die ihrer Liebe hinterher rennen. Anstatt mit gutem Beispiel voran zu gehen wirklich interessante Themen anzusprechen die Deutschland interessiert, versucht ihr nur auf den Karren aufzuspringen und beklatscht Omas und Opas mit pervers überbezahlten Moderatoren und Künstlern, die noch austauschbarer garnicht sein könnten. Wo ist die Information wo sind die Dokus ? Tagesschau ? - ne Anreihung von 10 Schlagwörtern aber doch keine Information ! Wieso gibt es keine wirklichen Wissenschaftsformate ? Wir haben soviele Universitäten in Deutschland, riesige Konzerne, so bewegende Geschichte, ein extrem Komplexes Rechtssystem. Wo ist die Aufklärung? Wo sind die Ratgeber ? „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“ sagt man - doch ihr solltet vor Unwissenheit schützen ! Bei 20 TV Sendern und 74 Radiosendern, findet man hier auf einem YoutubeKanal mit kleinen Animierten Videos das Erste mal eine konstruktive und vorallem Aktive Reaktions der ÖR auf die Meinung des Volkes. Und das, wie im Video erwähnt, nicht einmal gewollt „erklärt doch mal die GEZ!“ Was bei youtube passiert interessiert doch eh keinen ! Und so ist es ! Die ÖR Lobby - ja Lobby - schiebt sich gegenseitig unsere Zwangsabgaben in die Taschen - ohne jemals etwas dafür gemacht zu haben, und sie lachen über uns, von Oben herab - von ihren Finkas, Villen und Residenzen im Ausland !

Vor 3 Tage
Canobang
Canobang

ich bin wegen der stimme hier

Vor 3 Tage
Meine Meinung
Meine Meinung

Ich finde das der rundfunkbeitrag im widerspruch mit der pressefreiheit steht da zeitschrift und/oder onlein zeischriften so wie internet webseiten selber schauen müssen wie sie geld beckommen. Alerdings ard und zdf unfreiwilig das geld beckommen egeal wie gut die informationen sind und grade die filme und so intresiren mich dort auch wenig.Zudem wirken viele youtuber die funk beigehoren argoant youtube darf mir das vidio nicht speren mimimi

Vor 4 Tage
Oliver Lipsdorf
Oliver Lipsdorf

Zwangsabgabe ist neusprech für diebstahl. Habs nicht bestell, muss es unter zwang bezahlen. Was wenn netflix jedem eine rechnung schickt egal ob man will oder nicht?

Vor 4 Tage
Oliver Lipsdorf
Oliver Lipsdorf

W D und jetzt?

Vor 3 Tage
W D
W D

ja aba grund einkomen mus ja auch jeder finarzieren egal ob mans wil oder net und is auch ne gerächte sache

Vor 3 Tage
Mo Makes Music
Mo Makes Music

"aufendig produzierte Spartenprogramme" - *zeigt FUNK Logo* LOOOL

Vor 4 Tage
Stinkyfeet 44
Stinkyfeet 44

👌

Vor 4 Tage
Clerence3
Clerence3

Ich finde es einfach übertrieben, hinsichtlich dessen: Als ich in der Ausbildung war durfte ich von 700€ alles bezahlen, Wohnung, Materialien für die Ausbildung etc. Teilweise wusste ich nicht wie ich es anstellen sollte... Wenn dann noch eine Organisation pro Quartal ca 50€ haben möchte, ist halt scheiße, ich finde gut dass es die öffentlichrechtlichen gibt, nur finde ich "alle bezahlen den selben Beitrag" ziemlich altmodisch wie das Programm selbst

Vor 4 Tage
FishNase thhh
FishNase thhh

Aber dürft ihr auch kritik über funk machen oder ist es nicht erwünscht ¿?

Vor 5 Tage
Adrastos
Adrastos

Same

Vor 5 Tage
ExploreNation
ExploreNation

Immer diese Rick and Morty Anspieler :D

Vor 5 Tage
drased
drased

Ich denke nicht, dass sich die unter 40 Jährigen "nach wie vor" bei der Tagesschau etc informieren, oder "wir" lieber dem Bauer zuschauen wie er eine Frau sucht. Aber ist schon schwer einen Unabhängigen/ Neutralen Beitrag zu machen wenn es um den Geldhahn geht deinen einen am Leben hält. Da kann man auch sagen was man will von wegen "dass ist unsere ehrliche Meinung trotz dass wir bezahlt werden" Und dass ARD und ZDF "immer noch" 43% der Sendezeit an Informationen aufbringen, sollte eher heißen "trotz ihres unfairen Marktvorteils, wenden ARD und ZDF 57% der Sendezeit für die gleichen Dinge wie private Sende auf". - Das ist genau dass was Leute aufregt, man zahlt für Dinge die man nicht haben will oder braucht, einen Preis der dafür verdammt hoch ist, fast ohne Ausnahme. Also man zahlt für Dinge die man nicht möchte, die sich über lange Zeit nicht weiter entwickelt haben, mehr Geld als einem lieb ist, an Leute denen man gar kein Geld geben möchte (z.B. Kirchen, Politikern etc. ) Und dass mit dem Europäischen Mittelfeld ist auch geschönt, denn nicht in jedem Staat gibt es Rundfunkgebühren. In vielen Ländern ist es eine Steuer, oder Abhängig davon ob mein ein Empfangsgerät besitzt oder nicht....

Vor 5 Tage
Soulcadger
Soulcadger

"17,50€ im Monat sind eine Menge Geld. Aber sollten wir nicht lieber darüber nachdenken, welche Programme und Inhalte wir dafür sehen wollen, anstatt lautstark die Abschaffung aller öffentlichen Sender zu fordern" So lange der Beitrag Pflicht ist und bei der Beitragshöhe nichtmal differenziert wird, ob und welche Angebote ich überhaupt nutze, nein. Ich persönlich besitze seit 15 Jahren keinen Fernseher mehr und vermisse ihn nicht. Okay, sich bei der Tagesschau online zu informieren, ist völlig legitim. Aber dann möchte ich auch NUR für die Tagesschau zahlen müssen. Oder ich kaufe halt optional das komplettpaket mit allen öffentlich-rechtlichen Angeboten, was auch völlig okay wäre. Gerade in der heutigen Zeit wäre das auch kein Problem mehr. Selbst die damals schon von allen gehasste GEZ war um ein vielfaches fairer, weil man nur zahlen musste, was man empfangen konnte. Man wurde noch gefragt. Heute juckts niemanden, ob ich weder Radio noch Fernseher besitze, ich soll trotzdem das komplette Programm mitfinanzieren. Von daher kann ich jeden nur dazu ermutigen, die Zahlungen zu verweigern. Trotzdem, für einen von Beitragsgeldern finanzierten Clip recht differenziert und ich schätze eure Arbeit sehr.

Vor 5 Tage
Soja Milch
Soja Milch

Was soll dieser unnötige Vergleich wie viel der Staat für den Straßenbau ausgibt?

Vor 5 Tage
Stefan B
Stefan B

Ob die Gebühren berechtigt sind ist die eine Diskussion, die semi-kriminellen Taktiken der GEZ stehen dann aber noch auf einem ganz anderen Blatt. Lügen, Täuschen und Betrügen ist das Handwerkszeug des GEZlers. Mitten während des Studiums wurden mir als damals BaFöG Empfänger plötzlich 700 € Rückzahlungspflicht aufs Auge gedrückt. Der GEZler hatte mir noch schön erzählt, dass ich mich ja sowieso befreien könnte, aber die Inkasso-heinis waren dann auf der "aber nachträgliche Befreiung ist nicht möglich"-Schiene. Im Moment betreue ich als Altenpfleger eine Dame in einer WG alternder Nonnen, die in heller Panik ist, weil der GEZ plötzlich in den Kopf gekommen ist 600€ nachzufordern... Die Angewohnheit jährlich wieder meine Befreiung vom Vorjahr anzuzweifeln, wenn ich mich nicht binnen 14 Tagen schriftlich rechtfertige, passt genau ins Schema. Sorry, wer solche Schläger und Rosstäuscher beschäftigt, hat von mir keinen Funken Sympathie zu erwarten. ABSCHAFFEN DIE SCHEISSE!!!!

Vor 5 Tage
Flamme Des Phönix
Flamme Des Phönix

Ich sehe gerne Dokumenationen von Arte auf YouTube an oder Quarks,NeoMagazinRoyale und Co. dafür bin ich auch bereit zu Zahlen aber nicht für formate Kochsendungen, etz. udem ist man mit dem Fernsehn immer an eine bestimmte Uhrzeiz und Ort gebunden im Internet kann ich zu jeder Zeit alles überall sehen. Wenn die Öffentlich Rechtlichen mehr Online Formate machen bin Ich weiter bereit zu Zahlen. Gute Funktion mit dem Download feature bei #FUNK

Vor 5 Tage
Hi Ich Bin Barney
Hi Ich Bin Barney

Ich hab kein Problem damit den Prozentsatz des Nachrichtensenders zu zahlen. Ich hab ein Problem damit extra Geld zu zahlen für Leute die sich einen Dreck um mich scheren. Die "Alten" in Deutschland machen es uns ohnehin nicht gerade leicht. Wir zahlen bereits Rente, altbackene Parteien mit altertümlichen Weltbildern werden von denen gewählt, im Straßenverkehr wird es auch immer gefährlicher, zudem muss man sich häufig wegen "Respekt vor dem Alter" ankeifen lassen und wir zahlen auch noch ihr bevorzugtes Fernsehprogramm. Wie gesagt, wenn ihr Bildungsangebot so doll ist wie in dem Video (nach "Recherche") gesagt wurde, sollte das kein Problem darstellen.Ich verstehe auch, dass man einen Sender nicht 24/7 mit Nachrichten betreiben kann. Aber bitte nicht so. Ein Hybridsystem wäre vielleicht denkbar, Werbung strikt für das "Entertainmentangebot" und ein prozentualer Beitrag von dem was wir jetzt zahlen für die Information. Darunter zähle ich auch Kurzgesagt, falls die Rundfunkbeiträge gestrichen werden sollten macht ihr halt ein Patreon auf. Die 17,50 geb ich alle male lieber euch.

Vor 5 Tage
cosmic hellfire gaming
cosmic hellfire gaming

English comments still thrive in this foreign land...

Vor 5 Tage
12jeff123
12jeff123

Die komplette Bundesliga/Championsleague/ Europaleague im öffentlich rechtlichen, JUST TAKE MY MONEY !

Vor 5 Tage
Enzo Juquiram
Enzo Juquiram

Quem me dera saber alemão...

Vor 5 Tage
schmechty_ bohn
schmechty_ bohn

Also ich hab ja den ZDF mit NeoMagazinRoyale, der Heute Show und Die Anstalt sehr lieb gewonnen. Auch Funk mag ich gerne da z.B. Ihr, Game Two, Kliemansland, ColdMirrow und andere coole Chanäle von ihn gesponsert werden. Und was sich andere Leute an Krimmis und anderen (für mich) Müll rein ziehen, ist mir dan doch egal. Und da ein Großteil (wie im Video erklärt) unserer Steuergelder beschissener Weise in die Rüstungsindustrie geht, gönn ichs den öffentlichen sogar. Danke dafür ;)

Vor 6 Tage
Abde Jaa
Abde Jaa

Omg das ist wirklich die stimme von Homer Sipmson!😵😵😵

Vor 6 Tage
Abde Jaa
Abde Jaa

Omg

Vor 6 Tage
Newgreen
Newgreen

Es wäre mal interessant den Alterdurchschnitt in den Rundfunkräten mit dem Altersdurchschnitt der Ziehlgruppe der Unterhaltungsformate zu vergleichen. Aus der Beschreibung der Zusammensetzung der Räte könnte man ableiten, dass er vermutlich auch deutlich über dem Deutschen Altersdurchschnitt liegt. (Ein leicht höherer Durchschnitt ist statistisch zu erwarten, da Kinder keinen Rundfunkräten beitretten) Das mit dem Rundfunkbeitag weniger für jüngere menschen gemacht wird ist klar, wenn diese nicht in den Rundfunkräten vertretten werden.

Vor 6 Tage
pyrotfd
pyrotfd

Als Österreicher der sich auch über Kurzgesagt freut muss ich ehrlich sagen: 17,50 sind total okay! der ORF bekommt ca. 25 Euro pro Monat/Haushalt und da ist das Problem, dass damit wirklich viel Schrott und teilweise schlechtes Programm produziert wird. (Nachrichten sind die einzige Ausnahme!) Dagegen sind ja die Produkte der öffentlich-rechtlichen in Deutschland weitaus besser (und das zu relativ gesehen geringeren Kosten). Ich möchte trotzdem nicht, dass die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten verschwinden Was ich allerdings bekrittel (in A wie in D) ist, dass großteils für Pensioniesten produziert, aber nicht mehr für Pensionisten gedacht wird! Bestes Beispiel ist hierzu DVB-T2 wofür dann wieder neue Geräte gekauft werden mussten und dann bekommt man als Seher nicht mal TV sondern braucht auch noch Decoder-Karten. In Deutschland gibt es dafür wenigstens Freenet ... auch wieder mit diversen Einschränkungen. ...und dann wird gewundert, warum die Jugend nicht mehr Fernsehen will (und mit Jugend rechne ich echt schon bis 30 Jahre rauf) soweit zu dem Thema... Danke an Kurzgesagt für die definitive Klarstellung diesbezüglich!

Vor 6 Tage
Cikita Bannanna
Cikita Bannanna

7:30 ÄÖ hahaha Ändert Ödes Kurzgesagt

Vor 6 Tage
Kein Abbonent von dir!
Kein Abbonent von dir!

3:23 Tun Sie aber leider nicht.

Vor 6 Tage
funnyvid96
funnyvid96

Die Schrottserien und kochsendungen gehören abgeschafft. ich zahle gerne, wenns die bevölkerung bildet. Für unterhaltung können die auf private sender wechseln. Die Berichterstattung an sich finde ich trotzdem oft einseitig, da ist es die aufgabe der öffentlich rechtlichen ein hohes maß an diversität in der redaktion zu wahren.

Vor 6 Tage
Rene Marco
Rene Marco

Achtung Propaganda! Schaut SchrangTV, der erklärt euch, warum das ein Lügen Haufen ist.

Vor 6 Tage
Rene Marco
Rene Marco

+Leon. Dann Google mal nach der GEZ Lüge.

Vor 5 Tage
Leon.
Leon.

+Rene Marco Ja.

Vor 5 Tage
Rene Marco
Rene Marco

+Leon. Aber die Öffentlichen Rechten. Haha 😂

Vor 5 Tage
Leon.
Leon.

Schrang ist bloß ein Propagandatool für die AfD, dem würd ich nicht glauben.

Vor 5 Tage
Эсэн Болор
Эсэн Болор

Gute Arbeit, Kurzgesagt.

Vor 6 Tage
Klaus Barbie Girl
Klaus Barbie Girl

Das einzige was ihr musstet, ist euch rechtfertigen.

Vor 6 Tage
Max Robin Drott
Max Robin Drott

Öffentlich rechtliche vor...

Vor 6 Tage
falko Eberley
falko Eberley

Die nehmen an uns über 8 Milliarden Euro jährlich ein und haben jetzt die europäischen Fussball Livespiele unserer deutschen Clubs komplett aus ihren Programmen entfernt.Will man das noch sehen,geht nur noch bei Sky wofür man dann noch mehr fürs TV zahlen muss. Sollen an anderer Stelle sparen,aber doch nicht hier wo die Einschaltquoten immer im Millionenbereich lagen.Anderes wie Arte da pumpen sie haufenweise sinnloses Geld rein,was so gut wie niemand sich anschaut.

Vor 6 Tage
M W
M W

Ich habe keinen Fernseher und die YouTube Kanäle vom öffentlich rechtlichen könnten von mir aus ruhig Werbung schalten. Nun... aufgrund meines Radios im Auto muss ich den Beitrag zahlen, dabei habe ich extra einen USB Stick gekauft für Musik die ich gekauft habe...was ein Dilemma Findet ihr dass sich das lohnt ? Selbst wenn es nur 10 Euro im Monat wären bieten mir Zig andere Programme viel mehr. Es ist einfach lächerlich dass man dazu gezwungen wird. soll doch jeder selber entscheiden ob die ach so tollen Dokus, die mein autoradio leider nicht wiedergeben kann, den Preis auch rechtfertigen. Das ist genauso falsch, wie religiöse Meinungen in der Politik oder auch private Banken ;) Der Menschenverstand und sogar der Gedanke an das Grundgesetz widersprechen dem ganzen einfach. Frage für die die so weit lesen und verstehen (können) ... Was denkt ihr über Obdachlose in Deutschland ? meint ihr, so wie es immer gesagt wird, die könnten da einfach so alle nen besseres, einfacheres leben haben?

Vor 6 Tage
M W
M W

ich hab die Videos gefeiert, aber leider lasst ihr in diesem hier viel zu viele Variablen außen vor. Ich bin der Meinung ihr solltet euch den Schluss sparen. Wenn ihr offensichtlich nicht alles berücksichtigt habt, seid ihr nicht in der Position irgendein Urteil oder eine Seite zu vertreten. Entweder es ist darauf abgezielt dumme Menschen zu beeinflussen, oder ihr habt recht wenn ihr sagt, dass man euch nicht für wahr nehmen sollte... Egal was es ist, es ist sehr schade und es ist auch keine Werbung wert, solche Videos brauche ich mir nicht anschauen, genau deshalb habe ich nämlich auch keinen TV ;)

Vor 6 Tage
Survive HD
Survive HD

17,50€ Ist viel Geld aber ich finde man sollte auf gar keinen Fall die öffentlich Rechtlichen abschaffen, weil wie gesagt, die Informationen, die man im Fernsehen oder Radio erhält, sind sicherer als die im Internet

Vor 7 Tage
Karl Jones
Karl Jones

17,50€ im Monat, das ... das sind ja 35 DM

Vor 7 Tage
Nicolas Vollmer
Nicolas Vollmer

Ich finde ÖR gut und wichtig. Die Amis haben das beispielsweise nicht, stattdessen gibt es in linke und rechte Lager unterteilte Nachrichtenagenturen wie Fox News und CNN mit entsprechend voreingenommen Urteilen. In China sieht man hingegen, wie Staatlich gelenktes Fernsehen tatsächlich aussieht, nämlich ohne jede Kritik. ARD, ZDF und Co machen hingegen, meiner Einschätzung nach, qualitativ hochwertige und neutrale (so gut wie das eben menschlich möglich ist) Berichterstattung. Klar nehme ich auch nicht das volle Angebot wie Helene Fischer und sonstigen Ü50 Druss war. In meiner Familie gibt es aber noch genug die das tun. Ich kann den Einschätzungen von Kurzgesagt in diesem Video nach mehr Mitbestimmung der jüngeren Generationen jedoch voll und ganz zustimmen! Die Kosten an sich, gemessen an dem Umfang des Angebots und der Qualität, finde ich ebenfalls angemessen - auch wenn es für mich nicht wenig Geld ist...

Vor 7 Tage
Julien Braun
Julien Braun

Finde den Preis einfach eine Frechheit. Es gibt so viele Leute die nur den Mindestlohn bekommen und dann sorgar noch Kinder durchfüttern müssen. Aber wenn man nicht zahlt sind sie knallhart und lassen sogar Mütter mit kleinen Kindern einsperren, damit sie die eidesstattliche Versicherung unterschreiben. Für mich ist sowas Mafia Verhalten. Man muss was zahlen was man nicht bestellt hat und wenn man sich weigert wird man immens unter Druck gesetzt. Ekelhaft sowas!

Vor 7 Tage
F Sams
F Sams

Wer steckt eigentöich alles hinter diesem Kanal? Also wiviele Leite und wenn ihr wollt; welche Leute?

Vor 7 Tage
whiterottenrabbit
whiterottenrabbit

Mehr Unterhaltung für junges Publikum, dann läuft es schon!

Vor 7 Tage
Glupschi112
Glupschi112

Ich glaubs ja nicht... Ein gewöhnlicher Plumbus.... Für nur 75 shmeckles!!!! Die öffentlich Rechtlichen sollen eine Grundversorgung für das Fernsehprogramm darstellen. Gäbe es keine privaten Sender oder kein Internet, würde das meiner Meinung nach auch Unterhaltungsprogramme mit einschließen. Die gibt es aber. Daher sollte man die sparte "Unterhaltung" eigentlich vollständig aus rausstreichen. Oder bis auf wenige ausnahmen, da sowas wie (anspruchsvolle) Fernsehfilme und anderes ja auch irgendwo zur Kultur gehört. Aber hauptsächlich sollten die öffentlich rechtlichen Aufträge in der allgemeinen Bildung, Nachritenpräsentation, politische Bildung, Kultur und vielleicht auch ein bisschen Regionales erfüllt werden. Aber warum muss auf allen Sendern der öffentlich rechtlichen die Fußball WM z.b. übertragen werden? Wofür brauchen wir 50 Radiosender? Warum wird der Bildungs- und Informationsanteil nicht auf 80-90% der Sendezeit anhgehoben? Wie gesagt, Unterhaltungsprogramme gibt's im Privatfernsehen mehr als genug und ich bin der ansicht, die 17,50 zwangsgebühren sollten nicht dafür drauf gehen, alle Nase lang Schlagerfeste oder Helene Fischer zu finanzieren - auch wenn es manchen Zuschauern gefällt.

Vor 7 Tage
Alles Klar
Alles Klar

Fakt ist immer noch, dass man erpresst wird GEZ zu zahlen, obwohl man angeblich im sog. Freien Kapitalismus lebt. NTV und N24 bringen außerdem genau die gleichen Nachrichten wie ZDF und ARD. Die Inhalte sind gleich nur die Moderatoren sind im privaten hübscher.

Vor 7 Tage
Leon.
Leon.

nö die bringen eben nicht genau die gleichen Nachrichten. Die haben keine Korrespondenten vor Ort (maximal einen in Washington) und sind auf freie Reporter vor Ort angewiesen, das drückt die Qualität ziemlich runter. Außerdem sind die nicht so seriös wie bei der Tagesschau bspw. Bei Welt/N24 wird da ziemlich viel unnötiges berichtet.

Vor 5 Tage
Labtecs937
Labtecs937

Die Öffentlich Rechtlichen haben genau wie Viele andere von Hetzjagten in Chemnitz gesprochen die es dann ja nie gab. Aus einem Toten Mädchen was in einer Asylunterkunft gefunden wurde, machte man eine Öffentliche Einrichtung. Bei Jeder Gelegenheit die Sich bietet hängt man der AFD das Stickma Rechtspopulismus an während man bei anderen Parteien neutral bleibt. Das sind für mich dinge, die das Vertrauen in die Öffentlich Rechtlichen komplett zerstören, denn das ist offensichtlich nicht Neutral!.

Vor 7 Tage
Julia Giesbrecht
Julia Giesbrecht

Ich finde das öffentliche Fernsehen gar nicht schlecht, nur würde ich mich als Student gerne davon befreien. Und das geht nur, wenn man Bafög bezieht, aber das bekomme ich nunmal leider nicht :D Wenn Menschen mit Sozialbezügen das können, müsste das doch gehen. Immerhin haben die meisten Studenten, wie kürzlich in einer Studie festgestellt wurde (wofür auch immer eine Studie gebraucht wird, du kannst jeden an einer Uni fragen), unterdurchschnittlich viel Geld zur Verfügung, weniger noch, als einige Hartz IV Bezieher :D 🤔

Vor 7 Tage
Klonter77 von Planet77
Klonter77 von Planet77

Ich finde, wenn die Öffentlichen Zeichentrickfilme für Jugendliche/junge Erwachsenen machen würden die absolut nicht normgerecht sind, also einige male die allgemein bekannte Grenze überschreiten, gute Geschichten erzählen, Kritik an Themen üben uvm, könnte man die Zielgruppe als Zuschauer gewinnen. Um einige Beispiele zu nennen, an dem Aufbau und in der Handhabung kann man sich ziemlich gut an South Park (kennt jeder) orientieren. Drawn Together hatte mir vom Humor her sehr gefallen und ist heute noch bei jungen Erwachsenen sehr beliebt (Wenn die diese Serie überhaupt kennen), Futurama fand ich putzig, American Dad kann man sich auch immer wieder mal geben, eben solche Richtungen. Serien mit "düsteren" Humor, also schwarzer Humor, rassistischer Humor usw, mit einer geschichtlichen Moral sehe ich mir immer wieder gerne an. Aus der Bequemlichkeit von vielen würde ich aber geschlossene Folgen produzieren. Eine Folge ist 20-30 Minuten lang und die Geschichte ist in dieser Folge abgeschlossen. Manchmal gibt es Mehrteiler, aber das wäre dann die Ausnahme.

Vor 7 Tage
atsekbatman
atsekbatman

Euer Kanal steht in meinen Augen für all das Gute in den öffentlich rechtlichen Medien und dafür lohnt sich jeder Cent meines Beitrages. Hoffentlich kommt ihr nie in finanzielle Schwierigkeiten! Bitte bitte weiter so...

Vor 7 Tage
TUMSonY
TUMSonY

Sorry das ist ein Käse und wieder fake news. Es habe diverse Studien belegt das ihr nicht neutral berichtet. Die Flüchtlingskrise war der beste Beweis dafür. Und auch in den talks Shows haben die Grünen stets einen Flatrate Platz um ihren. Populismus loszuwerden. Das selbe mit Chemnitz und den angeblichen Hetzjagden. Ihr seid einfach kacke. Und es kotzt uns an euch durchfuttern zu müssen.

Vor 8 Tage
Username taken
Username taken

Wessen Brot Ich esse, dessen Lied ich sing.

Vor 7 Tage
Daragh Maclachlan
Daragh Maclachlan

Was bedeutet "Solidarbeitrags" auf Englisch? Es tut mir Leid. Ich lerne Deutsch, aber ich kann eine Übersetzung nicht finden

Vor 8 Tage
Lodi
Lodi

Kurz gesagt: Nein!

Vor 8 Tage
Scoutter
Scoutter

Man sollte die öffentlich Rechtlichen so gestallten wie Netflix. Man Abonniert den Teil des Peogramms den man haben will. Und dafür Zahlt man dann auch. Will man nur den Nachrichten-Anteil? Dann gibt es halt das "News-Abo" für 7 Euro. Oder so.

Vor 8 Tage
Leon.
Leon.

das kriegt man aber nicht finanziert. Das "News-Abo" wie du es nennst, würde ziemlich schnell pleite gehen. Deshalb braucht man das system in etwa so wie es jetzt ist. Kleine Änderungen kann man natürlich immer vornehmen.

Vor 5 Tage
ILLUMINATI Confirmed
ILLUMINATI Confirmed

6:37 HALT STOP!!!

Vor 8 Tage
wariced
wariced

Sehe auch nicht ein warum man dafür extra einen Beitrag einführen muss, anstatt es wie alles andere vom Haushalt zu bezahlen. Wir haben ja auch keinen Beitrag für Militar und Infrastruktur - warum soll jetzt der Rundfunk von der Lastenverteilung für jedes Einkommen identisch sein, anstatt dass man den eben über Steuereinnahmen bezahlt. Spart man sich auch jedemenge unnötige Bürokratie und Geldeintreiberei und zahllose Freistellungsanträge. Oder einfach abschaffen und gut is - lähmt die heimische Unterhaltungsindustrie schon seit Jahrzeiten zwecks unfairem Wettbewerbvorteils. Die Nachrichten sind auch keinen Cent mehr wert, wenn einen das Weltgeschehen interessiert.

Vor 8 Tage
Leon.
Leon.

Weil eine Bezahlung durch Steuereinnahmen dem Staat eine gewisse Kontrolle über die Sender geben würde. Die Sender müssten jedes Jahr mit dem Staat verhandeln wieviel Geld sie das nächste Jahr bekommen. Und wenn dem Kanzler oder Finanzminister die Berichterstattung nicht gefällt, kann er einfach die Gelder kürzen. Und schon berichten die weniger kritisch. Das ist der Grund.

Vor 5 Tage
The AmeRiZe
The AmeRiZe

Ich würde mir lieber aussuchen wollen ob und wie viel ich für ein bestimmtes Programm zahle. Auch möchte ich mir gerne aussuchen können aus welchen politischen Lager ich News erhalte. Ich würde da vielleicht auch einen Abstrich machen und sagen wir 5€ für News zahlen, aber dann auch wirklich jedes Spektrum und jede politische Sicht dafür erhalten. Ich wäre sogar bereit 2-3€ für Wissens- und Politikkanäle zu zahlen, solange wirklich jede Ansicht darin, sei sie auch noch so abwägig, oder radikal, enthalten ist. Die Kanäle können sich ja dann gegenseitig widerlegen/austauschen und zur Not kann auch die Judikative gegen Leute vorgehen, falls gegen ein geltendes Gesetz verstoßen wird. Von mir aus auch 1€ für Kunst, dass wäre für mich und die meisten Leute auch am wichtigsten, aber der Rest sollte komplett freigestellt sein, ob man dafür zahlen sollte. 5-9€ also maximal, für News, Wissen/Politik und Kunst, aber dann auch wirklich mit allem was dazu zählt, ohne Ausgrenzung Anderer (Immerhin sollte unsere Gesellschaft stark genug sein andere Ansichten zu ertragen, oder nicht?!)

Vor 8 Tage
Mr Crash
Mr Crash

Babylon Berlin is geil und die ganzen Dokus auch

Vor 8 Tage
asuna yukki
asuna yukki

wer hat denn die anlehnung an rick and morty erkannnt??????

Vor 8 Tage
Carpals
Carpals

Meine Wunschvorstellung über die Handhabung der ÖR wäre eine Senderwahl, weil Ich bereit bin für N-TV im vollem Umfang zu zahlen. Andere Sender interessieren mich jedoch wenig, sodass ich aufgrund dessen uninformiert über deren Inhalte bin und nicht dafür zahlen möchte. Edit: Habe gerade gelesen dass N24 zu den privaten gehört. Jetzt steh ich dumm da. Es wäre viel besser wenn es einen ÖPNV-Beitrag geben würde und jeder dafür kostenlos diese nutzen kann. Aber das ist nicht das Thema.

Vor 8 Tage
Fighter
Fighter

Dreckige linke Zecken im Rundfunkrat!

Vor 8 Tage
Nev Ermind
Nev Ermind

Vernünftige journalistische Arbeit würde ich schon zu schätzen wissen, die findet derzeit leider nur noch erschreckend eingeschränkt statt. Brauchen wir sie noch? Eigentlich schon, allerdings nicht mit der aktuellen Arbeitsweise.

Vor 8 Tage
Denis
Denis

Sh*t. Was ein gutes Video :D

Vor 8 Tage
oc
oc

Kurzgesagt ist einer meiner Lieblings-Channels, noch bevor sie von Funk subventioniert wurden. Ich schätze die gute Recherche und die auf das Essentielle komprimierte Informationen. Das Kritik-Level ist ok, aber noch zu schwach. Auch finde ich, dass Öffentlich-Rechtliche für jedes Land wichtig und notwendig sind. ABER: Im Video wurde gesagt, dass die ÖR sich nicht bereichern wollen, also nicht gewinn-orientiert sind. Dem möchte ich massiv widersprechen. Hier wurden ein paar wichtige Fakten nicht erwähnt! Von den 17.50 Euro fließen 13 Euro in Gehälter und Pensionskassen hinein. Wieso werden Intendanten nicht nach Besoldungstabellen bezahlt, wo doch der Beitragsservice eine Behörde sein möchte und Landesrundfunkanstalten Körperschaften des öffentlichen Rechts sein möchten? Wieso haben Intendanten Spitzengehälter bis 400.000 Euro pro Jahr, wo eine Kanzlerin nur schlappe 150.000 Euro pro Jahr verdient?! Neben Gehälter gibt es noch mehr Kritikpunkte bzgl. Finanzen. Letztlich möchte ich die Umsetzung des dänischen Rundfunks als Positivbeispiel erwähnen. http://www.spiegel.de/kultur/tv/daenemark-schafft-rundfunkgebuehren-ab-a-1198578.html Im RStV wird von "Grundversorgung" gesprochen, die leider nicht näher definiert ist. Das Angebot in DE könnte locker auf 3 Sender reduziert werden, z.B. Arte, 3sat, Phönix. Weg mit den überbezahlten Intendanten. Auch nur 1/3 Beteiligung der "unausgewogenen" Politik in den Räten ist m.E. schon zu viel.

Vor 8 Tage
Toaster Bath Challenge
Toaster Bath Challenge

Wer 2018 noch "Fernsehsender" schaut, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

Vor 8 Tage
Toaster Bath Challenge
Toaster Bath Challenge

Die Politikberichterstattung im ÖR ist nicht neutral sondern sehr stark durchgefärbt. Mir ist bewusst das es in Nordkorea schlimmer ist, aber auch hier findet auf diesem Weg eine Art Brainwashing statt. Weg mit dem Dreck!

Vor 8 Tage
Beary Boy
Beary Boy

Wird das noch auf englisch übersetzt

Vor 8 Tage
Jan Dzieciol
Jan Dzieciol

Informationssendungen und Dokumentationssendungen, Breitensport und Kultur. Halt alles, was Private nicht abdecken. Dafür zahl ich gern. Telenovelas/Soaps, Zoosendungen, Bundesliga und Schlagersendungen können gern den Privaten überlassen werden...

Vor 8 Tage
Marius Käßer
Marius Käßer

Ich bin komplett zufrieden so viel zu bezahle, denn ich weiß, dass es immer einen Sender gibt der versucht unabhängig zu berichten.

Vor 8 Tage
Marcellina Ingrid
Marcellina Ingrid

$999999999999999999999999999999999999999993839482947494739539

Vor 8 Tage
Marcellina Ingrid
Marcellina Ingrid

ARD 1 VS ARD 2 VS ARD 3 VS ATSD 1

Vor 8 Tage
Marcellina Ingrid
Marcellina Ingrid

LOL

Vor 8 Tage
Marcellina Ingrid
Marcellina Ingrid

Bäriknoë noch Rundfunk tax ilmoe groBen Deutschland?

Vor 8 Tage
Isamu1416
Isamu1416

Ein großes Problem ist auch deswegen Kinder und Jugend Sendungen des öffentlich-rechtlichen kaum noch kontroverse Themen angesprochen oder tiefere Inhalte gezeigt werden und sollte dann doch mal ein solches Thema angesprochen werden ist der Umgang damit meist wenig sachlich und von Vorurteilen geprägt

Vor 8 Tage
Stoegerlo Neun
Stoegerlo Neun

Plumbus!

Vor 9 Tage
Chase Jakob
Chase Jakob

Super Objekt obwohl ihr für die öffentlich rechtlichen produziert.

Vor 9 Tage
Andreas Aristokrates
Andreas Aristokrates

Kurz: Ja. Und ich stimme euch mit der Programmwahl voll zu. Arte, tagesschau, etc. und sonstiges Kleinvieh, kann man hier auf YouTube zu jeder Zeit sehen. Unglaublich, dass ich damals, als Kind, noch auf bestimmte arte Sendungen gewartet habe, weil sie nur 1-2 mal ausgestrahlt wurden und pünktlich um 20 zusehen musste an die Tagesschau zu kommen. Was noch unglaublicher ist, dass es nun möglich ist zivilisiert zu kommentieren, upvotes zu bekommen und einen bleibenden Eindruck auf andere Zuschauer zu hinterlassen, Fehler und politische Manipulation (hauptsächlich durch Protagonisten der Reportagen) werden allen deutlich gemacht. Ich bin froh, dass wir so hochwertige Produktionen bekommen und dass diese dann auch noch schärfst kritisiert werden, damit sie auch ja nicht schlechter werden.

Vor 9 Tage
jibbot senior
jibbot senior

Ich finde es einfach zu teuer, wenn man bedenkt, dass jeder Haushalt in Deutschland 17,50 bezahlt und dazu noch mit Werbung Geld gemacht wird.

Vor 9 Tage
Islam is Fascism
Islam is Fascism

Man könnte auch fragen: Brauchen wir eine öffentliche Zwangsgelderpressung? Die Antwort wäre die selbe: NEIN!

Vor 9 Tage
Tassilo Döserich
Tassilo Döserich

:-| würde man die Finanzierung rein der Werbe-Industrie überlassen, entstünde der Eindruck des Sponsorings, und die freie, unabhängige Berichterstattung wäre vollends dahin...! (Böse gesagt: so wird wenigstens der Schein gewahrt, zu vielem, das wir nicht sehen (sollen))

Vor 8 Tage
oOstill
oOstill

Ich bin dafür, dass das Brot alle Gewalt an sich reißt!

Vor 9 Tage
Matthias S1234
Matthias S1234

Ich persönlich (Als Österreicher) bin schon für den Erhalt von Öffentlich-Rechtlichen Fernsehsendern. Denn ich denke, auch wenn man solche Sender nur von Zeit zu Zeit sieht, so informieren , vielleicht sogar bilden, solche Sender die Bevölkerung zu einem gewissen Grad. Oder wie es John Green mal gesagt hat '...I don't like living in a country with a bunch of stupid people.' Daher denke ich, das es gut ist, das es die öffentlich-rechtlichen Sender gibt, die den expliziten Auftrag haben, die Bevölkerung zu informieren. Aber auch wie ihr gesagt habt, gibt es einiges zu reformieren, damit dem auch wirklich so ist. Vielen Dank für ein erneut großartig gemachtes Video. Ich freue mich immer, wenn ein neues Video von auch erscheint. Nur eine Frage: Werdet ihr dieses Video auch auf English übersetzen? Ich weiß das dies ein sehr spezifisches Video für die deutsche Bevölkerung ist, aber ich denke, dass es eine gute Idee wäre dies auch auf English zu veröffentlichen, damit Leute in anderen Ländern sehen und verstehen wie die Medien in Deutschland aufgebaut sind und arbeiten. Nochmals danke an euer Team. Macht weiter so.

Vor 9 Tage
Doctors S19E229 720p HEVC x265-MeGusta 27 minutes | Most Bids | Star Trek: Discovery